Home Veranstaltungen Verein Impressum Inhalt         Kleine Galerie   

_________________________________________________________________________________________________________________

Nach oben

 

Förderverein Kleine Galerie Hohenstein-Ernstthal

 Satzung

 

§ 1 Name

Der Name des Vereins lautet „Förderverein Kleine Galerie Hohenstein-Ernstthal“.Nach Eintragung in das Vereinsregister führt er den Zusatz e. V.

  

§ 2 Sitz

Der Verein hat seinen Sitz in Hohenstein-Ernstthal, 09337 Hohenstein-Ernstthal, Altmarkt 14.

 

§ 3 Vereinszweck

Der Förderverein Kleine Galerie Hohenstein-Ernstthal e. V. ist ein Zusammenschluss kulturell interessierter und künstlerisch tätiger Bürger der Stadt und der Region.

Zweck des Vereins ist die Förderung und Unterstützung der Kleinen Galerie Hohenstein-Ernstthal in inhaltlicher, organisatorischer und finanzieller Hinsicht sowie des kulturell-künstlerischen Lebens der Stadt Hohenstein-Ernstthal.

Der Verein engagiert sich für die Schaffung von Möglichkeiten und Voraussetzungen der kulturell-künstlerischen Betätigung in der Stadt und für den Austausch über Kunst und zu kulturpolitischen Fragen.

Der Verein unterstützt die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Galerien, Künstlern, Institutionen und kann sich überregionalen Vereinigungen anschließen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Der Verein versteht sich in seiner Arbeit als unparteiisch und unabhängig.

  

§ 4 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 5 Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, die die Ziele des Vereins unterstützen. Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand.

  

§ 6 Mitgliedsbeitrag

Über die Erhebung eines Mitgliedsbeitrages entscheidet die Mitgliederversammlung durch einfachen Beschluss.

  

§ 7 Ende der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Tod bzw. Auflösung, durch schriftliche Austrittserklärung gegenüber dem Vorstand mit sofortiger Wirkung sowie durch Ausschluss durch die Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit, wenn wichtige Gründe hierfür vorliegen.

Der Vorstand kann die Mitgliedschaft für beendet erklären, wenn das Mitglied mit einem festgesetzten Jahresbeitrag im Rückstand ist und trotz Zahlungsaufforderung den rückständigen Beitrag nicht innerhalb der gesetzten Frist begleicht.

 

§ 8 Organe

Organe des Vereins sind:          der Vorstand
                                             die Mitgliederversammlung

  

§ 9 Der Vorstand

Der Vorstand wird gebildet aus:

             dem/der Vorsitzenden

             dem/der stellvertretenden Vorsitzenden

             dem/der Schriftführer/in

             dem/der Kassierer/in

Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten für jeweils zwei Jahre gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Der Vorstand bleibt bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstandes im Amt.

Außer durch Tod und Ablauf der Wahlperiode endet das Amt eines Vorstandsmitgliedes durch Amtsenthebung oder Rücktritt. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so ist innerhalb von drei Monaten eine Ersatzwahl durchzuführen. Dies geschieht auf einer ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederversammlung.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Vorstandsmitglieder anwesend ist. Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.

Der Vorstand ist an die Beschlüsse der Mitgliederversammlung gebunden.

Der Vorstand hat jährlich der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten und einen Kassenbericht für das abgeschlossene Geschäftsjahr vorzulegen.

 

 § 10 Vertretung des Vereins

Der Verein wird durch den/die Vorsitzenden und den/die Stellvertreter/in gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Der/die Vorsitzende und der/die Stellvertreter/in haben Alleinvertretungsbefugnis.

 

 § 11 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins. Der Vorstand hat mindestens einmal jährlich eine Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) einzuberufen.

Die Berufung der Mitgliederversammlung erfolgt vom Vorstand durch schriftliche Einladung der Mitglieder mindestens 14 Tage vor dem Termin.

Die Mitgliederversammlung ist auch dann einzuberufen, wenn mindestens ¼ der Mitglieder eine Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangen.

Stimmberechtigt ist jede natürliche Person und für jede juristische Person ein/e benannte/r Vertreter/in.

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten gefasst. Es müssen jedoch mindestens sieben Vereinsmitglieder anwesend sein. Satzungsänderungen bedürfen einer ¾ Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten. Stimmübertragung ist nicht zulässig.

  

§ 12 Aufgaben der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:

        -         Die Wahl des Vorstandes

-         Die Wahl zweier Kassenprüfer für die Dauer der Wahlperiode
des Vorstandes

-         Die Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstandes und des
Prüfungsberichtes der Kassenprüfer sowie die Entlastung des Vorstandes

-         Beschlussfassung über Satzungsänderungen mit einer ¾ Mehrheit

-         Beschlussfassung über grundsätzliche Ziele des Vereins und Auflösung
des Vereins

 

§ 13 Beurkundung von Beschlüssen

Die Beschlüsse des Vorstandes und der Mitgliederversammlung sind schriftlich abzufassen und von dem/der jeweiligen Sitzungsleiter/in und dem/der Schriftführer/in oder einem/r im Einzelnen zu wählenden Stellvertreter/in zu unterzeichnen.

 

§ 14 Änderung des Zweckes des Vereins

Zur Änderung des Zweckes des Vereins ist die Zustimmung aller Mitglieder erforderlich. Die Zustimmung nicht erschienener Mitglieder muss schriftlich erfolgen. Erfolgt die Zustimmung trotz eingeschriebenen Briefes nicht innerhalb von vier Wochen, so gilt sie als erteilt.

  

§ 15 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Hohenstein-Ernstthal. Diese hat das Vermögen des Vereins unmittelbar und ausschließlich für kulturelle oder gemeinnützige Zwecke zu verwenden. Über die Mittel darf erst nach Zustimmung des Finanzamtes verfügt werden.

 

§ 16 Inkrafttreten

Die Neufassung der Satzung tritt mit der Beschlussfassung am 03.02.2015 in Kraft

Satzungsänderungen, die das Registergericht verlangt oder das Finanzamt empfiehlt, kann der Vorstand ohne Mitwirkung der Mitgliederversammlung beschließen. Er ist jedoch verpflichtet, die Mitgliederversammlung vorher davon zu informieren.

  

Hohenstein-Ernstthal, 03.02.2015